Fahrzeuge

Zurück
 

2. Löschgruppenfahrzeug LF 8/6


 
 Ansicht Original in neuem Fenster 

Funkrufnamen: Florian Ötigheim 42
( im Dienst seit 1995 )

Löschgruppenfahrzeug (kurz: LF) ist die Bezeichnung für einen Typ von deutschen Feuerwehrfahrzeugen unterschiedlicher Größenordnung. Namensgebendes Merkmal dieser Fahrzeuge ist eine Besatzung von neun Personen (ein Gruppenführer, acht Mannschaftsmitglieder = Löschgruppe), womit diese Fahrzeuge auch zur Stütze jeglicher Einsatztätigkeit der Feuerwehr werden.
Die Beladung dieser Löschfahrzeuge ist schwerpunktmäßig auf Brandbekämpfung und Technische Unfallhilfe einfachen Umfangs ausgelegt und umfasst unter anderem mindestens eine Feuerlöschkreiselpumpe, die vom Fahrzeugmotor angetrieben wird. Bei Einsätzen, die kompliziertere Technik erfordern, wird diese mittels Spezialfahrzeugen zur Einsatzstelle gebracht.
Die feuerwehrtechnische Beladung ist für eine Löschgruppe ausgelegt.

Ein LF 8/6 verfügt über eine Feuerlöschkreiselpumpe FP 8/8 mit einer Nennförderleistung von 800 l/min bei einem Nennförderdruck von 8 bar. Ausserdem besitzt es einen Wassertank mit einem Inhalt von 600l, dies ermöglicht auch die Ausstattung mit einer Schnellangriffseinrichtung.
In der Mannschaftskabine sind drei Sitzplätze so gestaltet, dass bereits während der Alarmfahrt die Atemschutzgeräte angelegt werden können.

Auf dem LF 8/6 befindet sich eine umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung und zusätzlich eine Beladung zur technischen Hilfeleistung kleineren Umfangs. Hierzu gehören ein Generator, Beleuchtungsgeräten und Lichtmast, eine Motorsäge und auch ein hydraulischer Rettungssatz. Somit kann das LF 8/6 auch zu Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen als Zusatz zum HLF ausrücken.

Eingestellt am: 13.11.2010 von Administrator


 

Zurück   Seitenanfang
 
Copyright © 2010 Feuerwehr Ötigheim